• SEOUL
    Korea

  • SEOUL
    Korea

  • BUSAN
    Korea

  • BUSAN
    Korea

Fotoreise Südkorea und Jeju 2022

Fotoworkshop in einem Land, wo das Aufeinandertreffen von Tradition und Moderne nicht unterschiedlicher sein könnte!

Es gibt wohl kein spannenderes Land, wo jahrtausendealte Gräber, Pagoden und Tempel, auf eine technologiegetriebene, futuristische Nation treffen.

«Südkorea ist eine der technologisch fortschrittlichsten Nationen der Welt!», sagt Daniel Thomas Faller. Er muss es wissen, lebt, arbeitet und fotografiert er doch schon seit über 7 Jahren in seiner Wahlheimat Südkorea.

«Momente und Aufnahmen direkt aus dem Leben, das fasziniert mich!», sagt Dominik Baur. Der bekannte Schweizer Berufsfotograf fotografierte schon einige Persönlichkeiten sowie abgelegene Orte dieser Welt.

Reisen Sie mit Dominik Baur und Daniel Thomas Faller mitten ins Herz eines Landes, das trotz K-Pop, K-Drama und der Netflix Serie Squid Game bis heute zu den Geheimtipps zählt. Lauschen Sie dem eindrucksvollen Gebet der Mönche, die mithilfe von Trommeln und Glocken lautstark ihre Verbundenheit mit der Natur zum Ausdruck bringen. Erkunden Sie Seoul mit dem modernen und pulsierendem Stadtviertel Gangnam und erhalten Sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen in der entmilitarisierten Zone an der Grenze zu Nordkorea. Bewundern Sie die Arbeit der Haenyo, den Taucherinnen, welche auf der Vulkaninsel Jeju ohne Sauerstoffflaschen bis zu 20 Meter tauchen, um Meeresfrüchte zu ernten.

12.JUN. – 25.JUN.202223.OKT. – 05.NOV.2022
Sonntag – Samstag
14 Tage / 12 Nächte

Reserve

Life / Photography / Travel
12 P

Höhepunkte

  • Street-Photography in einer zehn Millionen Stadt, in welcher sich Kultur, Moderne, Technologie und Religion im Stadtbild widerspiegeln.
  • Besuch des Gwangjang Marktes, einer der ältesten traditionellen Märkte in Südkorea.
  • Bukchon Hanok Village, ein koreanisches Dorf mitten in Seoul. Traditionelle Hanok Häuser, Pagoden und Gassen bieten den perfekten Rahmen für einzigartige Bilder.
  • Gyeongbokgung Palast, der grösste von fünf Palästen in Seoul. Erlebe die Verschmelzung der alten, südkoreanischen Kultur inmitten moderner Architektur.
  • Den Sonnenuntergang auf der obersten Plattform des Lotte World Tower geniessen. Ein atemberaubender Ausblick auf die Stadt Seoul von einem der höchsten Gebäude der Welt.
  • DMZ, die entmilitarisierte Grenzzone zwischen Nord- und Südkorea mit einem ehemaligen Schweizer Offizier der NNSC.
  • Nachtfotografie der Skyline von Seoul und Busan.
  • Haeinsa Tempel, einer der eindruckvollsten Tempel in Südkorea, welcher als UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Bei einem unvergesslichen Tempelaufenthalt schauen wir auch hinter die Kulissen.
  • Künstlerviertel Gamcheon, welches von Künstlern und Bewohnern in ein Kunstdorf in Busan verwandelt wurde.
  • Sonnenaufgang beim Haedong Yonggungsa Tempel, welcher direkt am Meer liegt.
  • Besuch des Jagalchi Fischmarkets in Busan, einer der bedeutensten Fischmärkte in Asien.
  • Die letzten Meerfrauen Koreas, die berühmten Haenyeo Taucherinnen, beobachten, welche ohne Pressluftflaschen in den Tiefen des Meeres auf Jeju nach Muscheln tauchen.
  • Den erloschenen Vulkan Seongsan Illchulbong auf der Insel Jeju besteigen und die Manjanggul Lavahöhle bestaunen.

Reiseprogramm

Seoul

TAG 1

Individuelle Anreise nach Südkorea

Nach Ihrer individuellen Anreise nach Seoul werden Sie bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren.
Seoul guard

TAG 2

Ankunft Seoul | Südkorea

Willkommen im “Land der Morgenstille”! Nach individueller Anreise beginnt Ihre Reise durch den Tigerstaat in der Hauptstadt Seoul, wo wir Sie persönlich am Flughafen begrüssen und Sie direkt zu Ihrem Hotel in Seoul bringen. Am Nachmittag lernen wir alle Teilnehmer sowie die Workshop- und Reiseleiter kennen. Nach einer kurzen Einführung über das aktuelle Programm erkunden wir mit der Kamera unsere Umgebung. Am Abend treffen wir uns dann zu einem typisch koreanischen Abendessen. Übernachtung in Seoul.
Seoul Market

TAG 3

Seoul | Märkte und Hanok Häuser

Den zweiten Tag beginnen wir mit einem Besuch des Gwangjang Marktes. Wir tauchen ein in das authentische Marktreiben des ältesten und grössten überdachten Marktes in Südkorea. Über fünftausend Geschäfte bieten nebst koreanischen Textilien auch koreanisches Essen an. Der Street-Food Hotspot in Seoul. Am Nachmittag bummeln wir durch das Bukchon Hanok Village, welches auf eine jahrhundertalte Geschichte zurückblicken kann. Wir besuchen die traditionellen Hanok Häuser, welche aus Stein, Holz, Erde und Reispapier erschaffen wurden. Dort werden wir auch Koreanerinnen in ihrem Hanbok, der traditionellen koreanischen Tracht fotografieren. Übernachtung in Seoul.
Lotte World Tower

TAG 4

Seoul | Gangnam und Nachtfotografie

Gangnam ist wohl das bekannteste und verrückteste Viertel Seouls. Belebte Strassen, schöne Menschen, Mode und Trends – ein Paradies für Street- Photography. Am heutigen Tag lassen wir uns von vielen Wolkenkratzern beindrucken und fangen die Lebendigkeit der Jungend ein. Am Nachmittag werden wir uns auf den Etagen 117 bis 123 des Lotte World Tower, dem höchsten Gebäude Koreas und dem 5. der Welt einrichten. Von da aus werden wir eine einzigartige Aussicht auf Seoul geniessen und den Sonnenuntergang mit unseren Kameras einfangen. Übernachtung in Seoul.
Haeinsa temple

TAG 5

Haeinsa Tempel Stay | Natur und Ort der Stille

Am Morgen geht es mit dem Hochgeschwindigkeitszug KTX von Seoul nach Daegu. Gegen Mittag erreichen wir den Haeinsa Tempel. Der Tempel ist eines der wichtigsten Vermächtnisse der buddhistischen Wurzeln des Landes und beherbergt das Tripitaka Koreana, die ältesten buddhistischen Schriften. Dieser befindet sich im Nationalpark Gayasan und ist so gut in seine Umgebung eingebettet, dass der Eindruck entsteht, Berg und Tempel seien eins. Wir erleben hautnah zusammen mit den Mönchen den Tempelalltag und schauen hinter die Kulissen. Nach einer Einführung und Teezeremonie nehmen wir früh abends gemeinsam ein Abendessen ein. Die Nacht verbringen wir im Haeinsa Tempel.
Busan

TAG 6

Busan | Südkorea’s Tor zur Welt

Den heutigen Tag beginnen wir früh morgens um 4 Uhr mit dem Morgengebet und der Yebul-Zeremonie, welche im Haeinsa-Tempel stattfindet. Nach dem Frühstück und einer Tempeltour verlassen wir Hapcheon mittags in Richtung Busan. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Street Photography, wo wir die lebendige Hafenstadt Busan mit deren vielen kleinen Gassen und Märkten entdecken. Gegen Abend erwartet uns eine spektakuläre Skyline von Busan, welche wir vom berühmten Haeundae Beach aus fotografieren werden. Übernachtung Busan.
Jagalchi Fishmarket

TAG 7

Busan | Jagalchi Fischmarkt und Gamcheon

Frühmorgens werden wir den Sonnenaufgang beim Haedong Yonggusngsa Tempel erleben, welcher sich nur wenige Meter an der Brandung vom Meer befindet. Dann folgt das Highlight des heutigen Tages – der Jagalchi Fischmarkt. Kaum ein anderer Markt in Ostasien bietet eine so grosse Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten wie dieser. Von Krabben bis zu Kraken findet man alles auf diesem Fischmarkt, was nicht den Netzen der Fischer entkam. Eine Besonderheit dieses Fischmarktes ist, dass man aus dem Wassertank direkt seine Mahlzeit wählen kann und es direkt vor Ort zubereitet wird. Am Nachmittag erkunden wir dann das Stadtviertel Gamcheon mit seinen bunten Häusern und verwinkelten Gassen. Übernachtung Busan.
Gyeongbokgung Palace

TAG 8

Seoul | Gyeongbokgung Palast und Portrait-Shooting

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Hochgeschwindigkeitszug KTX von Busan in etwas weniger als 4 Stunden nach Seoul. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Gyeongbokgung-Palastes. Er ist der grösste Palast, welcher in Korea in der Joseon-Dynastie gebaut wurde. Vor einen der vielen kunstvollen, koreanischen Kulissen werden wir ein Portrait-Shooting organisieren, wo wir Models in den traditionellen Trachten, dem Hanbok stimmungsvoll fotografisch festhalten werden. Übernachtung Seoul.
Gyeongdong Market Seoul

TAG 9

Seoul | Namdaemun Markt und Nachtfotografie

Am Morgen werfen wir noch einen Blick auf die grössten Buddhistischen Ordensgemeinschaften in Korea der Jogye Orden, inmitten von Markttreiben und Palästen ist er ein Zufluchtsort nicht nur für Touristen. Dann tauchen wir in das authentische Marktreiben des traditionellen Gyeongdong und des Namdaemun Marktes ein. Am späteren Nachmittag besuchen wir den Dongdaemun Market, welcher seit seiner Eröffnung im Jahre 1905 einer der bedeutendsten Märkte für Grosshandel mit Kleidung ist. Unser Tag im Zeichen der Street-Photography schliessen wir mit der Nacht- und Architekturfotografie im Dongdaemun History & Culture Park ab.
DMZ

TAG 10

Seoul | DMZ – Exklusive Einblicke

Heute besuchen wir die entmilitarisierte Zone an der Grenze zu Nordkorea. Seit 1953 sind Schweizer und schwedische Offiziere als neutrale Beobachter in Südkorea. Als ehemaliger Offizier hat Daniel Thomas Faller während 3 Jahren im Dienst der NNSC (Neutrale Überwachungskommission) in Panmunjeom, Korea gelebt und gearbeitet. Wir starten mit einer kurzen Einführung über den Koreakrieg, das Waffenstillstandsabkommen und Entwicklungen, welche bis in die heutige Zeit ausstrahlen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie den 3. Infiltrationstunnel und spähen beim Besuch der Dora Observationsplattform auf die «anderen Seite». Ein ganz besonderes Highlight dieser Tour bildet der Besuch des Camp Greaves. Es diente nach dem Waffenstillstandsabkommen des Koreakrieges etwa 50 Jahre lang als Militärbasis für die 506th US Second Infantry Division. Heute ist es ein Schauplatz der Erinnerung an die Nachkriegszeit. Übernachtung in Seoul.
Volcanic Island

TAG 11

Jeju-do | Die Vulkaninsel

Nach dem Frühstück wird für Gäste ohne Anschlussprogramm der Transfer zum internationalen Flughafen Incheon organisiert. Für sie endet hier die Fotoreise, individueller Heimreise. Die Gruppe mit Anschlussprogramm Jeju wird nach einer Flugstunde auf Jeju landen. Wir durchqueren die Insel in Richtung Süden und passieren den Nationalpark Hallasan. Im Süden der Insel angekommen erkunden wir die Jusangjeolli Klippen. Die Jusangjeolli entstanden aus Lava vom Vulkan Hallasan und haben eine würfelförmige oder sechseckige Form. Übernachtung in Jeju.
Haenyeo

TAG 12

Jeju-do | Haenyeo – Töchter des Meeres

Bei der heutigen Tagestour verlassen wir den südlichen Teil Jejus und erkunden den Osten der Insel. Wir werden am östlichen Ende Jeju-dos den erloschenen Vulkan Seongsan Illchulbong erklimmen. Von dort aus erleben wir einen eindrücklichen Blick auf den bewachsenen Vulkankegel und das umgebene Meer. Highligt des heutigen Tages sind die Meerfrauen von Jeju, die berühmten Haenyeo Taucherinnen, welche ohne Sauerstoffflaschen bis zu 20 Meter tauchen, um Meeresfrüchte zu ernten. Mit dem Besuch der Lavahöhle Manjanggul, der längsten der Welt (über 13 Kilometer lang) beenden wir unsere Tagestour. Übernachtung in Jeju-Stadt.
Myeongdong, Seoul

TAG 13

Seoul | Myeongdong und Street-Photography

An Morgen verlassen wir mit dem Flugzeug die Insel Jeju und erreichen Seoul gegen Mittag. Am Nachmittag erkunden wir das lebhafte Myeong-dong Viertel. Hier gibt es nebst den vielen typischen Geschäften auch die bekannten Strassenverkäufer, welche Spezialitäten wie Hühnersuppe mit Ginseng, koreanische Teigtaschen (Mandu) und vieles mehr anbieten. Übernachtung in Seoul.
Seoul

TAG 14

Seoul | Abreise

Nach dem Frühstück im Hotel und dem organisierten Transfer zum Incheon Airport endet unsere Fotoreise. Individuelle Heimreise.

Preis pro Person

KRW 5’770’000 / CHF 3’400.00 pro Person
KRW 4’500’000 / CHF 4’350.00 pro Person mit Anschlussprogramm Jeju

Schweizer Franken/Referenzpreis.
Preis-und Programmänderungen ausdrücklich vorbehalten!

Leistungen

  • Transfer Incheon Airport – Hotel Seoul – Incheon Airport
  • Flüge Seoul – Jeju / Jeju – Seoul in der Economy Class, (nur bei Jeju Anschlussprogramm)
  • Alle Transporte (z.T. Kleinbus) gemäss Programm
  • KTX Hochgeschwindigkeitszug Seoul – Daegu / Daegu – Busan / Busan – Seoul in der 1. Klasse
  • Private Workshop- und Reiseleitung durch Dominik Baur und Daniel Thomas Faller während der ganzen Tour (ab/bis Seoul) in den Sprachen Deutsch und Englisch
  • Exklusive Privatführung in die DMZ, entmilitarisierte Zone
  • Honorar Fotomodel Hanbok Portrait Shooting
  • 11 Nächte (Jeju Anschlussprogramm) / 8 Nächte (ohne Jeju Anschlussprogramm) im Mittelklassehotel inkl. Frühstück
  • 1 Nacht Tempel Stay (Mehrbettzimmer) gemäss Programm inkl. Frühstück
  • Eintritte gemäss Programm
  • inkl. Taxen und Steuern

Nicht enthalten

  • Internationaler Flug nach/von Seoul
  • Mahlzeiten sowie alkoholische Getränke
  • Annulierungs-/Rückreiseversicherung
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Online Informations Event

Im Vorfeld zur Fotoreise kann man sich für einen Online Information Event anmelden. Dort werden Daniel Thomas Faller und Dominik Baur die Fotoreise vorstellen und eure Fragen beantworten. Diese finden wie folgt statt:

Donnerstag, 14. April 2022 | 12.00 Uhr (Schweizer Zeit) in deutscher Sprache

Freitag, 15. April 2022 | 0900 Uhr (Koreanische Zeit) in englischer Sprache

Anmeldung Online Informations Event via E-Mail: connect@myschauplatz.com

Einreisebestimmungen Covid (Stand 14. März 2022)

Die Quarantäne (7 Tage), die nach dem Ausbruch des Omicron-Mutantenvirus für alle Einreisenden aus Übersee verhängt wurde, wird ab dem 21. März für diejenigen aufgehoben, die die Impfung in Korea und im Ausland abgeschlossen und ihren Impfstatus registriert haben. Ab dem 1. April gilt die Ausnahmeregelung auch für diejenigen, die im Ausland geimpft wurden, aber ihre Impfungen nicht registriert haben.

Zusatz Informationen

  • Die Fotoreise startet und endet in Seoul. Wir können Euch bei Flugbuchungen von und nach Seoul helfen.
  • Staatsangehörige der EU- und Schengen-Staaten können visumfrei in die Republik Korea (Südkorea) einreisen, Kurzzeitaufenthalte (weniger als 90 Tage und keine Erwerbstätigkeit) sind ohne Visum möglich. Allerdings müssen alle Einreisenden ohne Visum eine „elektronische Reisegenehmigung“ (K-ETA: Korea Electronic Travel Authorization) mindestens 24 Stunden vor der Abreise online über die K-ETA Webseite (https://www.k-eta.go.kr/portal/apply/index.do ) oder die K-ETA App beantragen. Weitere Informationen stellt die K-ETA Webseite oder die zuständige südkoreanische Auslandsvertretung zur Verfügung.
  • Zeitverschiebung: Sommer +7 Stunden, Winter +8 Stunden.
  • Beste Reisezeiten: April-Juni und September-November. Der Sommer ist sehr warm und feucht. Südkorea kann problemlos das ganze Jahr hindurch bereist werden.
  • Wissenswertes: Einwohner: 50,4 Mio. / Fläche: 2,5-Fache der Schweiz / Hauptstadt: Seoul / Sprache: Koreanisch. Englisch ist ausserhalb der grossen Städte nicht sehr verbreitet.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Personen begrenzt. Die Fotoreise findet bei einer Minimum Teilnehmerzahl von 8 Personen statt.

Don’t forget to share this trip with your friends!